info@contentartup.de

Vorteile eines Blogs für Dein Online-Business: Darum solltest Du bloggen

Zielführendes Content-Marketing für Online-Unternehmer

Vorteile von Corporate Blogs

Obwohl sich mit einem Business-Blog unterschiedliche Content-Marketing-Ziele erreichen lassen, sind die Vorteile eines Blogs nicht immer klar. Sicher ist jedoch:

Ein hochwertiger Blog unterstützt neben den übergeordneten Zielen auch die Kostenreduktion für den Traffic, bietet eine Schnittstelle zu den Kunden oder verleiht dem Unternehmen eine persönliche Note. Aus diesem Grund möchte ich für Dich im Folgenden auf die wichtigsten Vorteile eines Unternehmens-Blogs eingehen.

Abgrenzung zu Content-Marketing-Zielen

Die Vorteile eines Unternehmens-Blogs sind nicht gleichzusetzen mit den übergeordneten Zielen, die sich durch das Content-Marketing erreichen lassen. Die Ziele, welche Du durch einen Blog erreichen kannst, musst Du individuell auswählen und an Dein Business anpassen.

Zudem ist ein Firmenblog ein Teil einer übergeordneten Content-Marketing-Strategie – je nach Ausarbeitung der Strategie kannst Du unterschiedliche Ziele anstreben. Die folgenden Zielsetzungen werden dabei besonders oft verfolgt:

  • Steigerung von Traffic und Leads
  • Aufbau von Kundenvertrauen & Kundenbindung
  • Optimierung der Reichweite und Markenbekanntheit
  • Aufbau eines Expertenstatus
  • Steigerung von Verkäufen und Verbesserung der Kundenakquise

Die Vorteile eines Blogs leiten sich dagegen von positiven Nebeneffekten oder durch einen Vergleich mit anderen Marketingmaßnahmen ab.

Setzt sich ein Unternehmen beispielsweise das Ziel, den Traffic durch einen eigenen Blog zu erhöhen, so wirken sich die nötigen Maßnahmen auch positiv auf die Qualität der Website aus. Darüber hinaus gibt es weitere Vorteile, die ein erfolgreicher Blog bewirken kann:

6 unschlagbare Vorteile eines Blogs für Dein Online-Business

1. Persönliche Note einbringen

Selbstständige, die es schwer haben, eine persönliche Note zu zeigen, können dieses Problem mithilfe eines Blogs sofort ändern. Besonders im B2B-Bereich wird oft vergessen, dass hinter dem Unternehmen, Menschen mit Gefühlen, Problemen und Wünschen stehen. Du kannst den Blog daher nutzen, um Deine Zielgruppe auch auf einer persönlicheren Ebene zu erreichen.

Käufe werden letztendlich nicht nur aus logischen Schlüsseln getroffen, sondern auch aus emotionalen Gründen. Fühlt sich Dein potenzieller Kunde durch Deinen Blog direkt angesprochen, könnte dies seine Kaufbereitschaft deutlich steigern.

2. Wiederverwendbarkeit des Contents

Durch den Aufbau eines Blogs, erstellst Du mit der Zeit eine große Anzahl an wiederverwertbaren Inhalten. Denn auch Monate nach der Erstellung lassen sich die Beiträge erneut verwenden, teilen oder abändern.

Beliebte Artikel können beispielsweise die Grundlage für ein neues E-Book oder Webinar sein. Der Aufwand für zusätzlichen Content lässt sich somit deutlich reduzieren. Zudem eignen sich Blogartikel gut, um Inhalte im Newsletter oder in den Sozialen Medien wiederzugeben.

3. Kostengünstiger Traffic

Eine erfolgreiche Umsetzung eines Corporate Blogs kann auch den organischen Web-Traffic deutlich erhöhen. Durch eine sinnvolle Auswahl an Longtail-Keywords können einzelne Beiträge relativ schnell in den Suchmaschinen ranken und zusätzlichen Traffic umsetzen. Und im direkten Vergleich zu Pay-per-Click (PPC) Kampagnen ist der organische Traffic langfristig weitaus günstiger und effektiver.

Denn ein Blogartikel navigiert dauerhaft potenzielle Kunden auf Deine Website – auch lange nach dem der Artikel erstmals veröffentlicht worden ist. Kostenpflichtige Werbemittel, wie Google Ads, haben nach dem Ablauf einer Kampagne dagegen keine Wirkung mehr. Der zusätzliche Strom an Traffic bricht ab, sobald die Anzeige eingestellt wird.

4. Kontaktmöglichkeit zu Deinen Kunden

Das Blogging gibt Selbstständigen die Möglichkeit, in einen wechselseitigen Dialog mit potenziellen Kunden einzugehen. Ein Blog signalisiert Deiner Zielgruppe zum Beispiel, dass Du offen für Feedback, Kommentare oder Kritik bist.

Für Dich ist dies ein großer Wettbewerbsvorteil. Denn ein direktes Feedback von Deiner Zielgruppe kann für jedes Business wertvoll sein. Der Dialog mit Deinen Lesern ist somit eine optimale Grundlage, um weitere Erkenntnisse über die Wünsche und Probleme Deiner Kunden in Erfahrung zu bringen.

5. Kontrolle

Ein Blog gibt Selbstständigen Kontrolle über den Inhalt des Web-Contents und den Aufbau einer eigenen Community. Durch den strategischen Aufbau eines Blogs lässt sich das Image des Business somit gezielt optimieren.

In diesem Bereich haben Selbstständige die Möglichkeit, eigenen Content zu veröffentlichen, der die Meinung der Zielgruppe beeinflusst – fremde Quellen oder Aussagen über das Business können so mit der Zeit unwichtiger werden.

Darüber hinaus ermöglicht ein Unternehmens-Blog auch den kontrollierten Aufbau einer eigenen Community. Obwohl sich der Community-Aufbau durch Social Media tragen lässt, besteht hier keine vollständige Kontrolle. Die Algorithmen der Social-Media-Plattformen können sich jederzeit ändern und auch die organische Reichweite einschränken. Auf dem eigenen Blog kann ein derartiges Risiko dagegen weitestgehend ausgeschlossen werden.

6. Vorteile für Deine Sichtbarkeit bei Google

Die Suchmaschinenoptimierung profitiert von einer regelmäßigen Erstellung von hochwertigen Inhalten für die Website. Relevante und hochwertige Inhalte steigern nicht nur die Verweildauer auf der Website, sondern senken auch die Absprungrate. Jeder erstellte Blogeintrag ist zudem eine zusätzliche Unterseite, die sich von den Suchmaschinen indexieren lässt. 

Ein Unternehmens-Blog bietet zudem einen Vorteil für die SEO, da auf diese Weise der Backlinkaufbau unterstützt wird. Verlinken externe Websites auf die Artikel im Firmenblog, dann wirkt sich dies positiv auf das Ranking in den Suchmaschinen aus.

Darüber hinaus lässt sich eine höhere Anzahl an internen Links zwischen einzelnen Blogbeiträgen und der eigenen Website setzen. Auch diese Vorgehensweise verbessert das Ranking. Sofern die technische SEO-Faktoren korrekt umgesetzt werden, können hochwertige Bloginhalte demnach ein echter Erfolgsschub sein.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.