office@contentartup.de

Wie dir nie wieder Content Ideen ausgehen werden

content ideen finden

So findest du immer neue Content Ideen

Jeder, der regelmäßige Texte für seinen Blog schreibt, weiß, wie schwer es ist, dauerhaft neue Ideen zu finden. Darüber hinaus müssen die Inhalte auch immer genau zur Zielgruppe passen und die richtigen Keywords enthalten. Um neue Content Ideen zu finden, bedarf es aber gar keinem hohen Maß an Kreativität. Mit den richtigen Praxistipps an Bord kann so einiges Kreativitätsloch überwunden werden. Heute möchte ich dir daher praxistaugliche Methoden aufzeigen, die dich garantiert mit neuen Ideen versorgen werden.

3 praxisnahe Methoden im Überblick

Folge deiner Content Marketing Strategie

Nicht jedes Unternehmen verfügt über eine schriftliche Content Marketing Strategie. Wenn du in deiner Organisation für das Marketing verantwortlich bist, dann solltest du dich unbedingt für eine derartige Strategie einsetzen. Eine Content Marketing Strategie enthält Informationen zu den übergeordneten Zielen, der Zielgruppe, den verwendeten Plattformen oder auch den Qualitätsstandards. Zudem wird die Strategie in den Kontext des gesamten Business eingeordnet, damit die geplanten Inhalte zu deiner Marke passen.

Von hier aus lassen sich Content Ideen relativ einfach ableiten. Denn ein Blick auf die Strategie verrät dir, was du mit dem Blog erreichen möchtest oder welche Inhalte deinen Leser wirklich interessieren. Du besitzt in diesem Fall ein System, das dich stets bei der Themenfindung unterstützt. Zudem ermöglicht dir eine Strategie die Erstellung eines Redaktionskalenders. Dieser sollte mindestens 1 Monat im Voraus geplant werden. Ideal ist jedoch die Planung des bevorstehenden Quartals. Auf diese Weise erhältst du genügend Zeit, um einheitliche Inhalte zu erstellen – denn nichts ist zeitaufwendiger, als für jeden einzelnen Artikel neue Ideen zu sammeln.

Finde beliebte Blogartikel und schreibe diese besser

Ziel deiner Inhalte ist es, Resonanz zu erzeugen. Likes, Kommentare oder Social Media Shares zeigen somit die Beliebtheit eines Blogartikel an. Wenn dir keine neuen Ideen einfallen, kann es hilfreich sein, die Artikel deiner Konkurrenz zu untersuchen. Welche Inhalte sind erfolgreich, welche nicht? Tools, wie Buzzsumo geben oftmals einen guten Überblick der beliebtesten Inhalte zu einem bestimmten Themenbereich wieder. Suche dir die führenden Posts zu deinem Keyword heraus und studiere diese genau. Wie ist der Aufbau gestaltet? Wie wurde der Titel gewählt? Sind die Inhalte gut durchdacht?

Wenn du ein Experte in dem Gebiet bist, wird es dir einfach fallen, dieses Thema aufzugreifen. Du solltest den Artikel deiner Konkurrenten dabei in keinem Fall kopieren oder abändern. Schreibe dagegen einen Blogpost, der weitaus besser ist als der deiner Konkurrenz. Füge wichtige Punkte hinzu oder nehme eine andere Perspektive ein. In jedem Fall wirst du durch diese Methode im Handumdrehen neue Content Ideen für deinen Blog finden.

Gehe auf die Fragen deiner Zielgruppe ein

In deinem Blog solltest du stets Themen aufgreifen, die deine Zielgruppe interessiert. Aus diesem Grund musst du nicht ewig über mögliche Content Ideen grübeln, sondern die Fragen deiner potenziellen Kunden aufspüren. Die besten Programme für dieses Vorhaben sind beispielsweise Answerthepublic oder das W-Fragen-Tool. Gib in den jeweiligen Programmen einfach dein gewünschtes Keyword ein und erhaltet dann eine Auswahl an Fragestellungen aus den Suchmaschinen. Suche dir eine Reihe an Fragen heraus, die aus deiner Sicht relevant erscheinen, und erstelle einen Blogartikel zu jeder einzelnen Fragestellung. Bei dem folgenden Beispiel habe ich das Keyword ,,Mikrowelle“ in das Tool Answerthepublic eingegeben und anschließend eine erste Auswahl an Fragen erhalten.

content creator

Quelle: www.answerthepublic.com

Bei der Auswahl deines Titels kannst du die Frage direkt übernehmen oder leicht abändern. Menschen, die in Zukunft eine ähnliche Fragestellung bei Google & Co. eingeben, werden dann eventuell auf deine Website weitergeleitet. Damit deine Leser mit der Beantwortung ihrer Fragen zufrieden sind, sollte der Artikel gut recherchiert und tiefgründig sein.

Verfolge die Trends und Blogs deiner Branche

Um deinen Lesern dauerhaft hochwertigen Content zu bieten, ist es wichtig, über das richtige Maß an Expertise in deiner Branche zu verfügen. Das Lesen von relevanten Magazinen oder Blogs ist daher unerlässlich. Selbstverständlich bietet dir das Durchstöbern der Branchennews nicht immer eine klare Vorgabe für eigene Content Ideen – du erhöhst aber die Wahrscheinlichkeit, neue Inspirationen zu finden. Zudem eignen sich die Neuigkeiten als Recherchegrundlage für deine zukünftigen Blogartikel.

Fazit

Mit den richtigen Methoden, ist es kein Problem ausreichen Content Ideen für deinen Blog zu finden. Die heutigen Beispiele haben gezeigt, dass du mit einem einmaligen Aufwand zahlreiche Inspirationen und Ideen sammeln kannst. Wenn du jede Woche aufs Neue ein Thema für deinen Artikel finden musst, verschwendest du maßgeblich deine Zeit und Nerven.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.